Veranstaltungen | Archiv

Das falsche Leben - Lesung mit Hans-Joachim Maaz

Lesung und Gespräch

Samstag | 3. März 2018 | 15:00 Uhr

Der Bestseller Autor Hans-Joachim Maaz liest aus seinem aktuellen Buch: Das falsche Leben. Ursachen und Folgen unserer normopathischen Gesellschaft. Im Kurt Mühlenhaupt Museum wird er aus seinem Buch vorlesen und anschließend Fragen aus dem Publikum beantworten und diskutieren. Moderiert wird der Nachmittag von Hendrik Röder.

Der Hallenser Psychoanalytiker und Psychiater Hans-Joachim Maaz ist bekannt für seine brillanten, zukunftsweisenden Analysen kollektiver Befindlichkeiten und gesellschaftlicher Zustände - vom Gefühlsstau, einem Psychogramm der DDR, bis zur narzisstischen Gesellschaft, einer Psycho-Analyse unserer Promi- und Leistungsgesellschaft. In seinem neuen Buch nimmt er Phänomene wie Pegida und AfD, den zunehmenden Hass auf Ausländer, aber auch die Selbstgerechtigkeit der politischen Elite zum Anlass, ein konturenscharfes Bild unseres falschen Lebens zu zeichnen, in dem wir uns lange eingerichtet haben und aus dem uns nun die zunehmende Polarisierung und Barbarisierung unserer sozialen und politischen Verhältnisse herausreißt. Das falsche Leben ist das Buch zur Stunde - Augen öffnend und alles andere als Mainstream.

Kooperationsveranstaltung mit der Konrad-Adenauer Stiftung/ Politisches Bildungsforum Brandenburg, Brandenburgisches Literaturbüro und Kurt-Mühlenhaupt-Museum


Eintritt: 10 Euro, ermäßigt 8 Euro
Kartenvorverkauf unter Telefon: 033088-50550 und unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.