Veranstaltungen | Archiv

In Memoriam Wolfgang Herrndorf (1965-2013)

Lesung

Foto © Mathias Mainholz

Sonntag 7 05. Januar 2015 | 15:00 Uhr

Der Schauspieler Jörg Hartmann liest aus dem Tagebuch „Arbeit und Struktur“ von Wolfgang Herrndorf.

Wolfgang Herrndorf, 1965 in Hamburg geboren, hat Malerei studiert und unter anderem für die «Titanic» gezeichnet. 2002 erschien sein Debütroman «In Plüschgewittern», 2007 der Erzählband «Diesseits des Van-Allen-Gürtels» und 2010 der Jugendroman «Tschick», der zu einem Millionenbestseller wurde.

Der unerwartete Erfolg fiel mit der tödlichen Diagnose zusammen. Wolfgang Herrndorf nahm sich am 26. August 2013 das Leben.

Eintritt: 10 Euro, ermäßigt 8 Euro
Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Brandenburgischen Literaturbüro.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok